Alte Burg Apenburg
Björn Gäde aus der deutschsprachigen Wikipedia [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
Veranstaltungen an diesem Ort:

05.09 bis 06.09.2020 | Burgfest Apenburg

Die Burg Apenburg, auch Groß Apenburg oder Alte Burg genannt, ist eine Burgruine 70 Meter südlich des Fleckens Apenburg im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt.

Der Bau der ersten Burganlage, Burg Apenborch, muss um das Jahr 1000 erfolgt sein und lag etwa 100 Meter weiter westlich. Sie gehörte dem Adelsgeschlecht von Apenborch und wurde 1343 mit der Siedlung zerstört.

Die Burg Apenburg ist die zweite Burganlage, die zur Sicherung des Purnitzpasses für SalzwedelGardelegen bzw. BraunschweigOsterburg angelegt wurde.

Die Niederungsburg wurde im 13. Jahrhundert etwa gleich mit der Entstehung der Stadt erbaut, und 1351 belehnte Markgraf Ludwig die Familie von der Schulenburg mit Burg und Stadt. Der Bau der Burg wurde 1363 vollendet. Die Stadt erhielt eine aus Wall, Graben und zwei Toren bestehende Befestigung, die aber zum Ende des Mittelalters bereits wieder verschwunden war. Ab 1648 verfiel die Burg.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alte Burg Apenburg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Wer war schon einmal hier
+ Ich war hier +

Himbeergeist

praeconis_negotium
Kommentare zu diesem Ort



- keine Kommentare vorhanden -
Bilder zu diesem Ort
+ Ein eigenes Bild hinzufügen +



Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte prüfen Sie die Angaben vor einem etwaigen Besuch!

Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.






Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie diese Webseite besuchen, ohne die Cookie-Einstellungen ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.