ACHTUNG!!! DIESER TERMIN IST ABGELAUFEN
Möchten Sie darüber informiert werden, sobald diese Veranstaltung wieder statt findet?
Dann speichern Sie sich diesen Termin als Favorit ab und Sie erhalten umgehend eine E-Mail, sobald dieser Termin wieder statt findet.
15.06.2018 - 17.06.2018
Maximilian Ritterspiele Horb
Eintritt: 13,00 €

Horb am Neckar und seine Ritterspiele gehören zusammen wie Topf und Deckel – und das seit 22 Jahren! Über 40.000 Besucher kommen alljährlich am 3. Juni-Wochenende in das Neckarstädtchen, um für ein Sommer-Wochenende in die Welt des Mittelalters einzutauchen. Der Termin für die diesjährige Veranstaltung steht fest: Vom 15. bis 17. Juni übernehmen in Horb wieder für drei turbulente Tage Ritter und Edelfräulein, Gaukler, Spielleute, Markthändler und Landsknechte das Regiment!

 

Hauptattraktion der Horber Ritterspiele sind seit jeher die rasanten Turniere direkt am Neckarufer. Dort messen sich wagemutige Ritter auf wendigen Rössern in mittelalterlichen Turnier-Disziplinen wie Tjost und Lanzenstechen und veranstalten dabei ein lautstarkes Spektakel – sehr zur Freude der Zuschauer, die ihre Favoriten begeistert anfeuern und im Gegenzug jeden Triumph des Gegners mit vehementen Buh-Rufen quittieren. In diesem Jahr tragen die Turniershows den Titel „Schwerter der Freiheit“, eine temporeiche Inszenierung, bei der – natürlich – am Ende die edlen Ritter über ihre niederträchtigen Kollegen siegen werden. Schauplatz der Turniere, bei denen professionelle Stuntreiter im Sattel sitzen, ist die Neckarwiese am Fuße der Altstadt.

 

Mittelalterlich geht es während der Ritterspiele allerdings auch in der historischen Horber Innenstadt mit ihren verwinkelten Gassen zu. Hier lockt der große Mittelaltermarkt mit über 200 Händlern und Handwerkern, die ihre Waren anpreisen oder ihre kunstvollen Fertigkeiten vorführen. Dazwischen tummelt sich eine bunte Schar an Gauklern,
Herolden und Spielleuten, die musiziert, gaukelt und ihren Schabernack mit den




 Besuchern treibt. Am Neckarufer schlagen die Kinderritterspiele ihr Lager auf, eine eigene kleine Welt für den Ritter-Nachwuchs. Der Bund oberschwäbischer Landsknechte lässt sich mit seinem gewaltigen Königslager in den Neckarauen nieder. Und nicht zuletzt sorgen Tavernenspiel, Tanzgruppen, Fanfarenzüge, Trommler, Schwertkämpfer und natürlich das unwiderstehliche Angebot der Gastronomie für Kurzweil während des Ritterspiele-Wochenendes.

Und jetzt bestätigt! Am Freitag (15.6.) und Samstag Abend (16.6.) werden die Spielleut METUSA und ABINFERIS jeweils ein Konzert auf dem Flößerwasen spielen!

Wer ist bei diesem Termin dabei
+ Ich bin dabei +

Alexandra von Moguntia

COLT

gisindi

Khaamos
Kommentare und Fotoalben



Kommentar von gisindi
schrieb am 20.06.2017 um 13:09 Uhr
der Markt war riesig , das Lager zwar sehr langgesteckt , ist aber vom Gelände her nicht anders machbar , unser Stellplatz lag im Halbschatten , was bei den Temperaturen sehr angenehm war .


schrieb am 22.06.2015 um 10:28 Uhr
Der Markt in Horb ist immer wieder schön.
Vertreten sind oft Händler, die man auf anderen Märkten selten findet. Die Fressmeile ist verdammt gut ausgestattet.
Der Hauptmarkt ist direkt am Neckar gelegen und die Stände ziehen sich noch durch einige Nebenstraßen, die mit ihren tollen Fachwerkhäusern auftrumpfen können.
Zum Turnier selbst kann ich leider nix schreiben, auch nicht zum Kinder-Ritterlager, da ich mir beides nicht angesehen habe. Aber ich denke, dass da auch einiges Schönes auf die Besucher wartet!
Der hohe Eintritt (Gewandet 9€) ist durch das Gebotene meiner Meinung nach vertretbar.


Bilder der MZR-Redaktion (8)
angelegt am 22.06.2015

Fotoalbum von COLT (22)
angelegt am 15.06.2014 um 15:11 Uhr

Kommentar von COLT
schrieb am 15.06.2014 um 09:15 Uhr
Horb ist definitiv sehenswert. Es gibt eigentlich kaum etwas zu meckern.
Gut ist auch dass das Turnier vom Eintrittspreis entkoppelt ist.
Denn nicht jeder Marktbesucher möchte unbedingt das Turnier sehen.
Man sollte auch unbedingt den Lageplan vom Markt studieren, sonst kann es passieren das man den Markt oben bei der Kirche verpasst ;-)

Der Eintrittspreis von 11 Euro ist trotz des Angebots etwas grenzwertig.

Negativ aufgefallen ist bei der Anfahrt die schlechte Beschilderung für die Parkplätze. Wenn man das erste mal dort hin fährt kann das Fehlen der Schilder an Kreuzungen (in in dem dichten Verkehr) wirklich verwirren (bin ich noch auf dem richtigen Weg??)

Auch das Schild für die Umleitung (wenn man von der Autobahn auf der B32 kommt) hätte man wirklich größer und deutlicher machen können.
So sind wir, wie alle anderen direkt in den Stau geraten, der sich wegen der Ampeln im Ort auf einige Kilometer Richtung Autobahn hinstreckt.
Es empfiehlt sich wirklich den Ort südlich zu umfahren und westlich über die B14 in den Ort zu fahren. Das spart locker ne halbe Stunde!

Etwas eigenartig fand ich das Erheben der Parkgebühren. Egal wo man im Ort parken wollte, überall standen in den Nebenstrasse Leute die drei Euro verlangt haben. Egal ob man dabei an der Strasse, in einem Parkhaus oder auch auf irgendwelchen Firmenparkplätzen parken wollte. Zumal ich mir persönlich nicht mal sicher war ob das einfach private Abzocker oder offizielle von der Stadt waren. Das hätte genau so gut ne Mafia mit gelben Westen sein können, die inoffiziell in den Gassen nach italienischer Manier lauern ;-)

P.S. Die Sache mit den Getränken konnte ich nicht nachvollziehen. Ich denke in diesem Jahr war der Veranstalter hier einsichtig. Für mich wäre solch eine Praxis auch ein absolutes NoGo!!!

Was aber ok und berichtigt ist, ist die Kontrolle der Schwerter und Messer. Scharfe Waffen sind hier definitiv nicht erwünscht!


Kommentar von Frank_K
schrieb am 17.06.2013 um 09:04 Uhr
Ich liebe diese Veranstaltung. Das Flair ist einfach toll.
Einen Markt nich nur auf einem abgesperrten Areal zu haben, sondern quasi in einer kompletten Stadt ist schon etwas besonderes. Dazu tolles Programm und eine sehr bunt gemischtes Publikum.

Negativ:
- Man darf keine Getränke mit aufs Areal nehmen (Nur 500ml pro Kind). Das empfinde ich als unnötige Geldmacherei - daher zwei Sterne Abzug.




Kommentar von Esined
schrieb am 02.08.2012 um 20:07 Uhr
Die wunderschöne Kulisse trägt zu diesem positiven Ereignis bei. Marktstände sind am Ufer des Neckars entlang aufgebaut, sowie in der grandiosen Altstadt in den herrlichen Gassen! Spektakuläre Shows heizen ordentlich ein und als Abkühlung kann man die Füße in den Neckar hängen. Hier bekommt man wirklich etwas für sein Geld geboten. Eine vergünstigte 2-Tages-Karte wäre allerdings wünschenswert!


Bilder der MZR-Redaktion (10)
angelegt am 25.06.2011

Bilder der MZR-Redaktion (7)
angelegt am 27.09.2010

Kommentar von GABI
schrieb am 17.06.2010 um 14:28 Uhr
wir sind aber nur Freiag abends in Horb. Wie ich im google gelesen habe, ist der Eintritt freitags frei. dafür aber auch keine Turniere.
Schade, daß die Preise so dermaßen angezogen haben.
Ich kann nur hoffen, daß der Veranstalter nächstes Jahr ein Einsehen hat.



- Keine weiteren Beiträge vorhanden -


Details zum Veranstaltungsort
Innenstadt Horb (am Neckar)
- Es ist leider keine Beschreibung für den Veranstaltungsort verfügbar -

Mehr Informationen
zum Veranstaltungsort



Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte prüfen Sie die Angaben vor einem etwaigen Besuch!

Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.






Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie diese Webseite besuchen, ohne die Cookie-Einstellungen ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.