Forum


Autor Thema
PaterMichael



  
Verfasst am: 16.12.2010 21:37

Der Buchbinder in seiner Zunft,

arbeitet viel für die Vernunft.

Doch er hat Freud´ an der Gestaltung.

Weniger an der Verwaltung.

Das, was geschrieben ist, mögen die Leute

und drum herum macht er die Häute,

in Natur und Pergament,

wie man die harten Häute nennt.

Doch vorerst wurde Lag´ für Lage

mit Tint´ beschrieben,

als Gedicht und manche Sage,

dann zu einem Block getrieben.

Dies geschieht durch Fadenheften

und braucht arg Geduld nach Kräften.

Nun, wo auch sonst, kommt hinten,

daran der Rücken angebunden,

um die Sache abzurunden.

Das nennt man dann Bücherbinden

Unterm Leder so zur Zier

Steckt so manches Ren- Getier

Auf den Märkte hie und da,

Sagt der Buchbinder dann klar,

Wie das mit dem Handwerk war.

                                                                                                                              PaterMichael


   
1







Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte prüfen Sie die Angaben vor einem etwaigen Besuch!

Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.






Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie diese Webseite besuchen, ohne die Cookie-Einstellungen ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.